FMC Session 2017: Allheilmittel Streaming – Musik gut, alles gut?

Sessionleiter: Christian Tenzinger, Stefanie Reimer, Tobias Klaß, Niklas Otten – Studierende der Popakademie Baden-Württemberg
Format: Vorstellung, Brainstorming, Diskussion
Donnerstag, 27.4.2017, 15:30 Uhr – 16:15 Uhr, Raum 002

Dank stark fortgeschrittener Digitalisierung und der Demokratisierung der Produktions- und Distributionsmittel befinden wir uns in einem weitestgehend digitalen Markt. Spotify hat weltweit steigende Nutzerzahlen und auch der deutsche Markt adaptiert das neuste Konsummodell relativ stetig. Es stellen sich jedoch folgende Fragen: Schöpfen wir das volle Potenzial der Streamingdienste aus oder bewegen wir uns, aus der Freude heraus, dass wir mit der Digitalisierung endlich auf Augenhöhe sind, nicht von der Stelle? Sind wir nur Nutzer der digitalen Gegebenheiten oder Vorreiter und Innovatoren? Sind Spotify und Co. nur eine Distributionsplattform oder weitergedacht auch ein Marketing Multiplikator und Plattform zur Selbstinszenierung aller derer, die in der Musikbranche tätig sind? Der Trend geht augenscheinlich in Richtung einer Konvergenz vieler Plattformen zu einer großen und übersichtlichen Plattform. Gemeinsam wird in der Session gebrainstormed und überlegt, ob das Konzept “Streaming-Plattform” bereits zu Ende gedacht ist oder ob man es noch weiter auf die Bedürfnisse der einzelnen Tätigkeitsbereiche anpassen kann. Es werden neue Features vorgestellt und innovative Funktionen erarbeitet, die sich die Nutzer wünschen. Es ist bei diesem Thema äußerst wichtig, dass annähernd alle Bereiche der Musikbranche angedacht werden und an jeder Ecke versucht wird noch mehr aus den Diensten herauszuholen.