FMC Session 2017: ASMR-Sounds und YouTube channels – Die akustische Feier der persönlichen Aufmerksamkeit

Sessionleiter: Dr. Fran Apprich von Canadian University Dubai
Format: Vortrag und Diskussion
Freitag, 28.4.2017, 16:30 Uhr – 17:15 Uhr, Raum 001

Die Session stellt ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response) als ein neues Phänomen der Medien- und Klangwelt vor. Es zeigt wie Entspannung durch Klänge (ähnlich wie Musik) im Social Media Bereich eine Notwendigkeit geworden ist. Wie stimuliert ASMR? Wieso funktioniert es in unserer Generation? Wie können YouTuber ASMR als Verkaufshilfe nutzen? Wie können Marken ASMR als Werbestrategie nutzen? Wie kann jeder ein ASMR Künstler werden? Die Nutzung von ASMR Videos zur Befreiung von Ängsten vor dem Social Media Druck ist eine der üblichsten Aktivitäten der heutigen Social Media Generation. Jede ASMR Website hat es erleichtert Gefühle wie Ruhe und Frieden, die so fremd im Vergleich zu dauerndem Informationsfluss und Erreichbarkeit sind, zu erfahren. Die ASMR Community interagiert über Social Media Seiten, inklusive Facebook, MySpace und Twitter, Video-Seiten wie YouTube und Blogs. Solche Seiten bieten der heutigen Jugend eine Plattform für Entspannung und sind in den letzten Jahren exponentiell angestiegen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Forscher, Journalisten, Erzieher, Eltern und Jugendliche ein Bewusstsein für die Natur von Social Media Seiten und deren Auswirkungen entwickeln. Forscher und Journalisten sind in einer besonderen Position um Familien zu helfen, den konstanten Informationsfluss zu verstehen und einen gesunden Lebensstil zu erhalten, der Entspannung statt Ablenkung und Inhaltskonsum praktiziert. Das Auftauchen von ASMR ist eine Gegenbewegung zu der Überlastung an Information und Ablenkung.

Diese Session findet auf Englisch statt.