FMC Session 2017: Augmented Reality in Musikproduktion und Live Acts

Sessionleiter: Tom Brückner, Gewinner des SXSW Hackathon 2017 in der Kategorie „Best Music“
Format: Kurzvortrag, Prototyp-Präsentation, Brainstorming und Diskussion
Freitag, 28.4.2017, 16:30 Uhr – 17:15 Uhr, Raum 003

Wie lassen sich Augmented und Mixed Reality nutzen, um die Kreativität von Musikproduzenten zu unterstützen? Welche Möglichkeiten bieten diese Technologien, Live-Performances interaktiver zu gestalten und das Publikum aktiv einzubeziehen? Bieten AR und MR das Potenzial, sich zu einem echten „Game Changer“ in Musikbusiness zu entwickeln?
Diese Fragen und mehr möchte Tom Brückner mit den Sessionteilnehmern aufgreifen. Ende März gewann er gemeinsam mit seinem Team „ControlCubed“ den renommierten Hackathon des SXSW Festivals in Austin, Texas. In 24 Stunden verwandelten die drei Entwickler den „Holocube“ der Firma MergeVR in einen neuartigen Controller, mit dem sich DAWs in mehreren Dimensionen gleichzeitig ansteuern lassen. Dieser holografische Würfel, der Mitte 2017 auf dem Markt kommen wird, wurde ursprünglich als Spielzeug konzipiert und gewann auf der CES 2017 in Las Vegas den „Most Unique Product“ Award.
Überwältigt von der positiven Resonanz aus den Reihen der hochkarätig besetzten Jury und der anwesenden Producer arbeitet das Team nun daran, den Prototypen in ein echtes Produkt zu überführen und ist aktiv auf der Suche nach weiteren Teammitgliedern und potenziellen Partnern. Im Rahmen seines Kurzvortrags wird Tom die Ideen und Pläne rund um ControlCubed skizzieren und den Prototypen sowie verwandte Projekte vorstellen, um anschließend in gemeinsames Brainstorming und Diskussion überzugehen