FMC Session 2017: Der lange Atem – gehen Künstler zugrunde bevor sie entdeckt werden?

Sessionleiter: Niklas Tholen, Marian Sittart – Studierende der Popakademie Baden-Württemberg
Format: Vortrag und Diskussion
Freitag, 28.4.2017, 15:30 Uhr – 16:15 Uhr, Raum 210

Verschenkt die Musikindustrie große Potenziale, indem sie Acts in einem frühen Stadium nicht unterstützt? Oder entsteht so ein natürlicher Filter, der die ausdauernden, ehrgeizigen Acts belohnt? Und: warum gibt es immer wieder Acts, die mehr oder weniger „aus dem Nichts“ in den Markt gebracht werden, ohne ein längeres, organisches Wachstum erlebt zu haben?
Diese Fragen sollen offen diskutiert werden, sowohl mit dem Publikum der Session, als auch mit Leandra Preissler auf dem Podium. Sie hat durch ihre Arbeit als Künstlermanagerin und für den Bandpool der Popakademie vielfältige Einblicke in die Trends, die in der Künstlerentwicklung im deutschen Musikmarkt bestehen.