FMC Session 2018: Neue Bewegtbildstrategien für Musiker und Labels

Sessionleiter: Hannes Jakobsen & Johannes Middelbeck, Die Rote Beta
Format: Vortrag
Donnerstag, 26.4.2018, 16:30 Uhr – 17:15 Uhr, Raum 002

Die Digitalisierung hat in der Musikindustrie fast alles durchgerüttelt, was sich durchrütteln lässt. Nur eine Konstante hat die Streamingrevolution, das Ende des TV- und den Beginn des YouTube-Zeitalters scheinbar unbeschadet überstanden: Das Musikvideo. Auch heute bildet es noch den (zum Teil einzigen) Kern vieler Künstler- und Label-Channels. Gleichzeitig zeichnet sich immer deutlicher ab: Wer auf digitalen Plattformen nachhaltig Reichweite aufbauen will und nicht bei jedem Release von null anfangen möchte, sollte diese einzelnen Leuchtbojen durch eine kontinuierliche Inhaltsstrategie ergänzen. Denn das regelmäßige Veröffentlichen von Videos macht nicht nur Fans glücklich, sondern auch die Plattformalgorithmen. Wie kann auf diesem Weg format-basiertes Storytelling eingesetzt werden? Was können Labels, Bands und Künstler von YouTubern und digitalen Medienmarken lernen? Und: Muss jetzt jeder Künstler zum Vlogger werden?
In dieser Session wollen wir in einem kurzen Impulsteil ungenutzte Potentiale für den Einsatz von Webvideoformaten für Labels und Musiker aufzeigen, ausgewählte Best Pratices besprechen und dann gemeinsam mit euch diskutieren: Welcher Weg führt zum Ziel? Oder in die Trends. Oder zurück zu MTV.
Die Moderatoren: Hannes Jakobsen und Johannes Middelbeck sind frischgebackene Gründer von roteBeta – ein Digital Studio, das Online-Bewegtbild für Marken und Medienanbieter entwickelt, produziert und verbreitet. Johannes hat im letzten Jahr seinen Abschluss an der Popakademie gemacht und war nebenbei für funk, das junge Content-Netzwerk von ARD und ZDF, tätig. Hannes hat nach mehreren Jahren als Stratege bei YouTube das Kreativteam bei dem europäischen MCN Divimove aufgebaut und zuletzt als freier Berater im Bereich Webvideo und Influencer Marketing gearbeitet.