FMC Session 2018: Personenüberwachung auf Festivals – Welche Maßnahmen sind nötig, wo liegen die Grenzen?

Sessionleiter: Florian Müller, Justus Hunfeld, Julian Werth, Felix Volk – Studierende der Popakademie Baden-Württemberg
Format: Diskussion
Freitag, 27.4.2018, 15:30 Uhr – 16:15 Uhr, Raum 211

„Tausende Menschen, Musikkultur und das Gefühl von Freiheit“ – typisch Festival. Doch was, wenn dieses Erlebnis mit Terrorwarnungen und Angst in Verbindung gebracht wird? Warnungen und Terrorakte im Musikbereich, wie in Paris oder auf Rock am Ring, sorgen bei einigen Festivalbesuchern für einen bitteren Beigeschmack.
Wie reagieren die großen Festivalveranstalter darauf? Was könnten Lösungsansätze für höhere Sicherheit sein? Wie weit tolerieren die Besucher starke Personenüberwachung?
Gemeinsam mit den Zuhörern versuchen wir Klarheit über die Möglichkeiten und deren Auswirkungen zu schaffen.