Über das Future Music Camp

Das Future Music Camp ist ein Tagungsformat rund um spannende Zukunftsthemen der Musikwirtschaft, in dem gleichermaßen Vorträge, Talks, Showcases und Firmenpräsentationen, Diskussionen und Sessions realisiert werden können. Dabei referieren zum einen Vordenker zu innovativen Themen, zum anderen werden aktuelle Fragestellungen in von den Teilnehmern organisierten Sessions vorgestellt und diskutiert.

Vom 27. – 28. April 2017 findet das achte Future Music Camp an der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim statt. Das Augenmerk liegt wieder auf ausgewählten Schlaglichtern der digitalen Musikwirtschaft. Schwerpunkt des kuratierten Teils des diesjährigen Future Music Camps 2017 ist Audio- und Video-Streaming. Für die zehn Keynotes haben bereits Speaker von Napster, Sony Music, ROBA, Spoton oder MusicAlly zugesagt. Für die beiden Keynote Interviews sind Jewelz and Sparks und Majestic Casual bestätigt.

Das Future Music Camp sollte schon immer eine innovative und zukunftsweisende Rolle spielen. Unter anderem deshalb wurde 2009  mit dem FMC das erste Barcamp der Musikbranche ins Leben gerufen. Gleich zu Beginn sollte durch die Interaktion ein größerer Austausch mit dem Publikum und nicht nur einseitige Vorträge stattfinden. Das FMC konnte aufgrund des Barcamp-Charakters  von allen Teilnehmern und nicht nur von den geladenen Experten profitieren.

Das Future Music Camp hat zwei Ziele:  Erstens sollen spannende Themen aus der Gegenwart und Zukunft  der Musik- und Kreativwirtschaft aufgezeigt und diskutiert werden, zum einen mit konkretem Praxisbezug, zum anderen soll es aber auch Platz für Ideen geben, die derzeit eher Inspiration sind. Zweitens soll das FMC vernetzen. Beim FMC treffen etablierte Experten aus der Branche auf Start-ups, Gründer, Studierende und Musikinteressierte.

popakademie

Die Popakademie Baden- Württemberg

Das Future Music Camp wird von der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim veranstaltet. Die Popakademie ist nicht nur eine Hochschuleinrichtung, sondern auch ein Kompetenzzentrum für sämtliche Aspekte der Musikbranche. Hier wird in Deutschland erstmals die Möglichkeit geschaffen, mit akademischem Anspruch fokussiert auf die Bereiche Popularmusik und Musikwirtschaft auszubilden.

Organisiert wird das FMC im SMIX.LAB, dem Kompetenzzentrum für das digitale Musikbusiness der Popakademie. Im SMIX.LAB werden die für das digitale Musikbusiness nötige technische Infrastruktur und moderne Möglichkeiten der Musikvermarktung vermittelt. Außerdem führen die Studierenden der Popakademie dort Praxis- und Forschungsprojekte durch und sind an der Organisation des FMCs aktiv beteiligt.