Sessionvorschläge für das Future Music Camp 2017

Sessions

Auch 2017 gibt es wieder die Möglichkeit, eigene Sessions auf dem Future Music Camp anzubieten. Wir freuen uns daher stets auf Deinen Input und Deine Vorschläge für Session-Themen.

Das Prozedere

An beiden Konferenztagen findet nach dem offiziellen Programm (Talks & Showcases) immer nachmittags der Barcamp-Teil des Future Music Camps statt. Bei Barcamps reichen TeilnehmerInnen, die selbst einen inhaltlichen Beitrag anbieten möchten, zum einen im Vorfeld des Camps einen Sessionvorschlag ein. Zum anderen stellen sie bei der so genannten Session-Planung vor Ort das Thema nochmal kurz vor, sodass andere TeilnehmerInnen ihr Interesse signalisieren können.

Du hast eine Idee/ein Thema und möchtest dazu gern eine Session halten? Du interessierst Dich für eine bestimmte Thematik, zu der Du gern etwas von jemandem hören möchtest?

Dann reiche Dein Thema ein!

Hierzu genügt es, wenn Du Dich für ein bestimmtes Thema interessierst oder Dich in einem Themengebiet gut auskennst und Dein Wissen weitergeben möchtest. Dabei muss es sich keinesfalls um einen lang vorbereiteten Vortrag oder gar eine Präsentation handeln. Ob Diskussionsrunde, Brainstorming oder Gruppenarbeit – das Format bestimmst Du als Sessionleiter selbst. Die Dauer der Sessions ist auf 45 Minuten angesetzt.

Deine Vorschläge kannst Du im untenstehenden Formular einreichen. Es reicht eine kurze Beschreibung Deiner Idee und der Art und Weise, wie sie in der Session behandelt werden soll. An beiden Camp-Nachmittagen kann dann über das Thema diskutiert, an einer bestimmten Fragestellung gearbeitet oder über neue Ansätze gesprochen werden.

Session-Planung vor Ort

Welche Sessions auf dem FMC stattfinden, wird in der Session-Planung vor Ort ermittelt. Die TeilnehmerInnen, die eine Session leiten möchten, stellen sich und ihr Thema in einer Einführungsrunde kurz vor. Durch ein Handzeichen der übrigen TeilnehmerInnen wird festgestellt, wie groß das Interesse an dem jeweiligen Session-Vorschlag ist und welche Session letztendlich in das Programm aufgenommen wird. Der Themenzettel wird durch den/die Session-LeiterIn vor Ort an die Programmwand gepinnt und einem Zeitslot zugeordnet.

Bereits eingereichte Sessionvorschläge

 

Eine Anmeldung für Sessions ist erst Anfang 2017 möglich.